Schwimmbäder

Sanierende Abdichtung durch Injektion

Abdichtung einer stark wasserführenden Deckenauflage in einem öffentlichen Hallenbad

Stark durchfeuchtete und sanierungsbedürftige Beckenwand eines Hallenbades. Die Risse und weiteren Undichtigkeiten wurden im Injektionsverfahren abgedichtet, die Beckenwand anschliessend komplett saniert.

Abdichtung einer wasserführenden Deckenauflage im Injektionssystem.

Die Ursache für Undichtigkeiten an Schwimmbädern, ob Hallen- oder Freibad, sind unterschiedlich. Diese kann bereits in der Bauphase durch Planungsfehler oder fehlerhafte Ausführung entstanden sein, durchaus jedoch auch andere Gründe haben.

Je nach Wassertiefe kann sich im Schwimmbad ein beachtlicher Druck aufbauen, die zahlreich vorhandenen Durchdringungen müssen hohen thermischen Belastungen standhalten und Beton und Fugen werden zum Teil durch aggressive Wasseraufbereitung geschädigt. 

Dies kann letztendlich dazu führen, daß die eingeschlossene Bewehrung nicht mehr vor Korrosion geschützt ist und massive Schäden eintreten.

Meist unter Aufrechterhaltung des Badebetriebes sind wir in der Lage z.B.:

  • wasserführende Beckenkopffugen
  • wasserführende Kiesnester und Rohrdurchführungen
  • wasserführende auch feinste Risse
  • wasserführende Betonierfugen sowie Deckenauflagen
  • wasserführende Durchdringungen, z. B. für Unterwasserscheinwerfer
  • Unterwasser-Scheinwerfer- und Sichtfenster

gezielt und dauerhaft abzudichten.


Wassereinbrüche durch undichte Konstruktionen können zu gravierenden Folgeschäden führen, wie zum Beispiel Korrosion der Bewehrung, Frostschäden an statischen Konstruktionen.

Mit unserem Injektions-System sind wir in der Lage, vorhandene Undichtigkeiten gezielt und bei Aufrechterhaltung des Badebetriebes dauerhaft abzudichten. Unser Injektionsharz ist ein niedrig viskoses Acrylat, das auch in feinste Risse, in Fugen, Kiesnester und Hohlräume eindringt und diese satt verfüllt. 
Die Injektion wird mit modernsten Maschinen unter bauangepasstem Druck durchgeführt. Das Injektionsharz ist unlöslich, dehnfähig, gegen Fäulnis und Zersetzung resistent, durch seinen individuellen Quelleffekt nicht schrumpfend und gleichzeitig ein wirksamer Korrosionsschutz.

Wasserführende Risse werden im Injektionsverfahren dauerhaft abgedichtet

Auch undichte Unterwasser-Scheinwerfer können problemlos im Injektionsverfahren abgedichtet werden

Hier erfolgte die Abdichtung undichter Unterwasser-Sichtfenster eines Freibades